Der (gastrosexuelle) Mann und seine Küche

Küchen ein Frauen-Terrain? Das war einmal. Längst ist dort auch der „gastrosexuelle“ Mann am Start. Immer mehr Männer entdecken die Koch-Leidenschaft für sich. In Sachen Küchenausstattung stehen sie auf hochgradig modern aufgerüstete Technologie – wie multifunktionale Armaturen. 

Typische Männerküchen sind aufgeräumt, sachlich, fast steril, möglichst lautlos, halten Kabel versteckt und sind auf das Wesentliche reduziert. Wobei hingegen nicht gekleckert, sondern geklotzt wird, sind technische Features. So geht der Trend etwa zu multifunktionalen Küchenarmaturen, die nicht nur schick aussehen, sondern auch intelligent sind.

Profiküchen-Flair mit semiprofessionellen Armaturen
Ideale Helfer ganz nach Männergeschmack sind semiprofessionelle Küchenarmaturen, wie die HANSAFIT Hybrid. Diese überzeugt sowohl optisch als auch technisch. Besonderes Ausstattungsmerkmal aus der Profiküche ist der flexible Federschlauch mit Soft-Touch-Oberfläche, der für mehr Bewegungsfreiheit am Spültisch sorgt. Die zwei integrierten unterschiedlichen Strahlarten der Handbrause ermöglichen sowohl ein sanftes Abspülen von Lebensmitteln als auch das Entfernen von hartnäckigem Schmutz durch druckvolles Vorspülen. Technische Highlights: die Armatur kann wahlweise manuell oder berührungslos bedient werden und besitzt eine digitale Temperaturanzeige, die vor Heißwasser warnt.

Was bereitet der Mann in seiner Küche zu?
So futuristisch sich die Küchenausstattung gestaltet, so „traditionell“ wird`s wenn es um das Lieblingsgericht des Mannes geht: Fleisch! Gekauft beim Metzger, Bio-Bauern oder auch übers Internet, wenn es mal ein Stück japanisches Wagyu Rind oder Iberico Schwein sein soll, wird es am liebsten gebraten (91 Prozent) oder gegrillt (87 Prozent)*. Grill-Insider wissen: Damit es schön saftig bleibt gehört Wasser ans Fleisch.

* Quelle: AEG Küchenlust-Umfrage Vol.2.

Die technische Ausstattung der HANSAFIT Hybrid lässt Männerherzen höher schlagen.